Trotz Corona: Der Weihnachtsmann darf kommen!

WHO erteilt Reiseerlaubnis - Geschenke kommen auf jeden Fall


Eigentlich würde der Weihnachtsmann voll in die Gruppe von Corona-Risikopatienten fallen: hohes Alter und viele Kontakte. Klar, dass sich da viele Kinder momentan die Frage stellen, ob der Weihnachtsmann überhaupt an Heiligabend mit seinen Rentieren um die Welt fliegen darf, um die Abermillionen von Kindern mit Geschenken zu versorgen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO gibt jetzt aber quasi ganz offiziell ihren Segen - der Weihnachtsmann kommt trotz Corona überall auf der Welt vorbei!


Weihnachtsmann "immun"

WHO-Expertin Maria Van Kerkhove erklärte bei einer Pressekonferenz am Montag (14.12.) in Genf, dass der Weihnachtsmann "immun" gegen das Virus sei und sich also gar nicht infizieren könne. Das wüsste sie, weil sie kurz mit ihm sprechen konnte. Ihm und seiner Frau geht es laut Kerkhove "sehr gut" und er sei "sehr beschäftigt".


Einreiseregeln für Weihnachtsmann aufgehoben

Auch bezüglich der vielen Quarantäneregeln und Einreiseverbote auf der ganzen Welt durch das Virus macht die Experten den Kindern eine Freude. So hätten laut WHO viele Regierungen die Einreise- und Quarantäneregeln extra für den Weihnachtsmann gelockert, damit dieser schnell alle Länder und Kinder der Erde besuchen könnte. Er dürfe durch den Luftraum ein- und auch wieder ausreisen, um die Geschenke zu verteilen. Weihnachten kann also auf jeden Fall kommen!




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen